Sorten Sommerackerbohnen

Sortenübersicht

Die Ergebnisse aus den Landessortenversuchen zeigen, dass für Ackerbohnen 2020 auf den meisten Standorten durchschnittliche Erträge erreicht wurden. Ackerbohnen sind auf eine spätere und höhere Wasserversorgung angewiesen – insbesondere zum Zeitpunkt der Blüte und der Hülsenbildung. Die in den letzten Jahren intensive züchterische Weiterentwicklung von Erbsen und Ackerbohnen zeigt Erfolge. Die Sorten haben sich im Ertrag, im Rohproteingehalt und im Rohproteinertrag pro Hektar deutlich verbessert, so dass die Boniturnote 9 für Ertrag in der Beschreibenden Sortenliste nun schon von mehreren Sorten erreicht wird.

Die bereits mehrjährig geprüfte Sorte Fuego weist eine gute Standfestigkeit und Blattgesundheit mit leicht unterdurchschnittlichen Erträgen auf. Die Sorte Fanfare ist auch mehrjährig geprüft. Auf einem mittleren Ertragsniveau ist sie verhältnismäßig ertragsstabil. Bei mittleren Rohproteingehalten ergeben sich leicht überdurchschnittliche Rohproteinerträge je Hektar. Die Sorte hat eine geringe Lagerneigung. Taifun zeigte unterdurchschnittliche Erträge, jedoch ist sie noch eine von den ertragsstarken unter den tanninfreien Sorten. Tanninfreie Sorten eignen sich speziell für die Schweinefütterung. Für die Fütterung von Geflügel eignen sich eher vicin-/convicinarme Sorten wie Tiffany. Tiffany zeigte in den ersten beiden Prüfjahren stark überdurchschnittliche Kornerträge. Jedoch verringerten sich diese in 2017 bis 2020 auf ein durchschnittliches Niveau. Durch die überdurchschnittlichen Rohproteingehalte ergeben sich jedoch hohe bis sehr hohe Rohproteinerträge pro Hektar. Insbesondere mehrjährig in Bayern im Anbau zeigt die Sorte Birgit regelmäßig dort überdurchschnittliche Erträge mit mittleren Rohproteingehalten. Die Sorte Bianca vereint Tanninfreiheit und Vicin-/Convicinarmut, sowie einen hohen Rohproteingehalt. Für bestimmte Vermarktungswege kann das eine interessante Merkmalskombination sein, jedoch zeigte die Sorte in 2020 wiederholt unterdurchschnittliche Erträge. Nach dreijähriger Prüfung zeigt sich die Sorte Trumpet mit schwankenden aber überdurchschnittlichen Kornerträgen. Auch bei unterdurchschnittlichem Rohproteingehalt können so noch durchschnittliche Rohproteinerträge pro Hektar erzielt werden. Die Sorte ist standfest und besitzt eine relativ geringe TKM. Macho ist eine Sorte mit einer sehr hohen TKM und guten Erträgen aber geringen Rohproteingehalten. Allison ist im ersten Jahr der Prüfung in den Landessortenversuchen. Sie ist eine weitere vicin-/convicinarme Sorte. Auf einigen Standorten zeigte sie überdurchschnittliche Ergebnisse.  Auch Daisy und Stella sind neu in den Landessortenversuchen. Sie zeigten durchschnittliche bis überdurchschnittliche Erträge. Beide Sorten weisen einen hohen Rohproteingehalt auf und damit einen hohen Rohproteinertrag. Es bleibt spannend wie sich das Sortenspektrum in den nächsten Jahren entwickeln wird. Weiterhin offen ist eine standortspezifische Differenzierung der vorhandenen Sorten. Daran muss noch gearbeitet werden.

Im ökologischen Anbau wurden noch weitere Ackerbohnen getestet. Unter anderem die Sorte GL Sunrise (Saatzucht Gleisdorf) als tanninarme. Die Sorte ist sehr kurz im Wuchs und konnte bisher in der Region Norddeutschland nur im Bereich der Rohproteingehalte durchschnittliche Werte erzielen. Jedoch zeigte sie in einigen Versuchen eine Toleranz gegenüber Nanoviren.

Als Ackerbohnensorte mit guter Standfestigkeit und positiven Eigenschaften gegenüber Botrytis und Rost, hat sich Isabell bewährt. Ein Anbau dieser Sorte kommt vorrangig auf leichteren Standorten in Frage.

(Stand: Januar 2021)

Text: Ulrich Quendt

Ackerbohnen: Relativerträge im Regionalvergleich

(vorläufige Ergebnisse veröffentlicht bis Dezember 2020)

Baden-Württemberg:

Konv: unter Sorten und Wuchstypen 

öko: unter ökologischer Landbau

Bayern:

erste Ergebnisse der Landessortenversuche unter Eiweißpflanzen

Hessen:

Konv: unter LSV Körnererbsen und Ackerbohnen

Niedersachsen:

AB und FE konv unter LSV Ackerbohnen und Futtererbsen

NRW:

unter Eiweißpflanzen

Sachsen:

https://www.landwirtschaft.sachsen.de/sortenempfehlungen-19902.html

Schleswig-Holstein:

unter Ackerbohnen

Newsletter bestellen

Sie möchten aktuelle Nachrichten und Hinweise aus dem Demonetzwerk Erbse/Bohne erhalten? Dann nutzen Sie unseren Newsletter-Service.
Anmeldung

Weblinks

Bundessortenamt: Beschreibende Sortenliste (jährliche Aktualisierung unter Getreide, Mais, Öl- und Faserpflanzen, Leguminosen, Rüben, Zwischenfrüchte)

FiBL: Erfolgreicher Anbau von Körnerleguminosen in Mischkultur mit Getreide